AZUBICAREER Tagebuch Teil 6

AZUBICAREER Tagebuch Teil 6

14. Wovon hätten Sie nicht gedacht, dass es im Rahmen Ihrer Ausbildung auf Sie zukommt?
Bereits nach kurzer Zeit, konnte ich im Hotel viele neue Kontakte in jeglichen Altersgruppen knüpfen. Das Team behandelt sich untereinander so, als wäre es die eigene Familie und auch außerhalb des Hotels wird viel miteinander unternommen. Wir bekommen bei unserer Arbeit viel Verantwortung übertragen, die mir sogar im Alltag weiterhilft. Ich habe gelernt mich besser zu organisieren und Prioritäten zu setzen. Im Alltag konnte ich mir auch viel Neues beibringen, wie zum Beispiel das Wäsche waschen, bügeln oder Betten beziehen. Außerdem konnte ich ein paar neue Rezept-Ideen aufgreifen, die nun darauf warten, umgesetzt zu werden.

15. Was macht Ihnen inzwischen besonders viel Spaß an Ihrer Tätigkeit?
Ich bin seit diesem Monat in meiner ersten administrativen Abteilung, der Reservierung tätig. Bereits nach dem ersten Tag habe ich viel Spaß an den neuen Aufgaben gefunden, wodurch der Tag wie im Flug an mir vorbeigegangen ist. Obwohl ich die nächsten Wochen sehr viele neue Informationen lernen muss, freue ich mich trotzdem auf die neue Herausforderung. Meine Aufgaben sind am Anfang, die online getätigten Reservierungen auf ihre Richtigkeit hin zu prüfen und als zweiten Schritt die besonderen Wünsche, wie zum Beispiel ein Nichtraucher oder zwei mit einander verbundene Zimmer so zu vermerken, damit das Team an der Rezeption sofort weiß, wo sie den Gast einchecken können.