Hier wird es währen deiner Ausbildung zum Hotelkaufmann bzw. zur Hotelkauffrau schwerpunktmäßig deine Aufgabe sein in den kaufmännischen Abteilungen wie Buchhaltung, Personalbüro und Einkauf für einen reibungslosen Ablauf im Hotel zu sorgen. Für die Personalplanung sowie die Bearbeitung von Personalvorgängen bist du als Hotelkaufmann bzw. Hotelkauffrau genauso verantwortlich wie für die Kostenkontrollen und das Erstellen von Betriebsstatistiken.

Wie du merkst, bist du während der Ausbildung zum Hotelkaufmann bzw. zur Hotelkauffrau nicht in ständigem Kontakt mit den Gästen. Stattdessen liegt dein Augenmerk vielmehr darin, die unterschiedlichen kaufmännischen Prozesse in der Hotelorganisation zu steuern und zu kontrollieren. Deine Aufstiegsmöglichkeiten reichen vom Abteilungsleiter bis zum Hoteldirektor oder selbstständigen Hotelier.

AUSBILDUNGSVORAUSSETZUNG
  • Mindestens Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur 
  • Betriebswirtschaftliches Verständnis und Freude im Umgang mit Zahlen 
  • Selbstständig und gut im Organisieren 
  • Teamorientierte Arbeitsweise 
  • Gute Umgangsformen und kommunikationsstark 
  • Dienstleistungsorientiert und Verhandlungsgeschick

AUSBILDUNGSDAUER
Nach 3 Jahren kannst du deine Ausbildung mit dem Titel Hotelkaufmann/-frau abschließen.

AUSBILDUNGSINHALTE
  • Vorbereitende Arbeiten im Bereich der Buchhaltung 
  • Rechnungsstellung und Kontenkontrolle 
  • Kalkulation von Preisen 
  • Auswertung von betrieblichen Kennzahlen sowie Kosten- und Ertragsrechnung 
  • Mitarbeit in der Personalabteilung 
  • Gäste- und Kundenbetreuung, z.B. Verkaufsgespräche führen 
  • Speisen und Getränke servieren


Weitere Informationen zu den Ausbildungsinhalten haben wir dir  hier zusammengefasst.

BERUFSSCHULE
  • 1 Tag bzw. 2 Tage je Woche 
  • oder Blockunterricht

HOTELKAUFFRAU/-MANN - AUSBILDUNGSGEHALT
1. Ausbildungsjahr: ca. 570 €
2. Ausbildungsjahr: ca. 630 €
3. Ausbildungsjahr: ca. 700 €

AUSBILDUNGSPRÜFUNG
Als Hotelkaufmann bzw. Hotelkauffrau in der Ausbildung legst du am Ende des ersten Ausbildungsjahres die Zwischenprüfung ab. Während der dreistündigen Prüfung steht das Planen von Arbeitsschritten oder die Präsentation von Produkten auf dem Prüfungsplan.
Im Anschluss an die Zwischenprüfung folgt nach zwei weiteren Jahren die Abschlussprüfung, die in einen schriftlichen und einen praktischen Teil gegliedert ist. Im Fokus stehen insbesondere wirtschaftliche und betriebliche Zusammenhänge, aber auch der Umgang mit Gästen und Kunden ist Bestandteil dieser Prüfungen.
Detaillierte Informationen zu den Prüfungen zur Hotelkauffrau bzw. zum Hotelkaufmann findest du auf unserem AZUBICAREER Blog.

BERUFSAUSSICHTEN ALS HOTELKAUFFRAU/-MANN
Da der Schwerpunkt deiner Ausbildung im Hotel im Bereich Personal und Organisation, Einkauf sowie Buchhaltung liegt, werden die meisten Hotelkaufleute auch nach erfolgreichem Abschluss eher Jobs in  einer kaufmännischen Abteilung wie z.B. Buchhaltung, Rechnungswesen und Personalabteilung antreten. Der Beruf ist sehr vielseitig und man hat eine große Auswahl an Jobs in Hotels zwischen denen man nach Beendung der Ausbildung wählen kann.  Hier stehen dir Aufstiegsmöglichkeiten zum Abteilungsleiter, Hoteldirektor oder selbstständigen Hotelier offen.

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN
  • Meisterkurs (Hotelmeister) 
  • Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) 
  • Hotelfachschule (staatl. geprüfter Gastronom oder Betriebswirt) 
  • Bachelor und Master 
  • Fachseminare 
  • Auslandsaufenthalte

Die Ausbildung zum/r Hotelkaufmann/-frau im Video

Quelle: Dehoga Nordrhein-Westfalen